top of page

Aus der Vereinsgeschichte...

Posaunenchor_Rietenau.jpg

Die Blasmusik hat in Rietenau eine lange Tradition. Bereits im Jahre 1904 wurde der Posaunenchor Rietenau gegründet, dessen Tätigkeit anfangs freilich ausschließlich in der Umrahmung kirchlicher Feiern bestand.

1932 wurde der Chor allerdings in seinem Musikleben vollständig umgewandelt: Man stellte auf das Griffsystem der weltlichen Blasmusik um und wandte sich allmählich auch der Volksmusik zu.

Damit waren die Weichen für die Gründung des Musikvereins Rietenau e.V. gestellt, die 1948 durch ehemalige Mitglieder des Posaunenchores erfolgte.

 

Die Kapelle umfasste damals 16 Mitglieder; passive Mitglieder warb man erst nach 1950 an.Das erste Rietenauer Musikfest wurde im Juni 1951 begangen. In jene Zeit fällt auch die Gründung einer Jungbläsergruppe; damit war unser Verein einer der ersten weit und breit, die den Nachwuchs auf diese Weise förderten.

 

Anno 1954 wurde das vereinseigene Probelokal eingeweiht

(damalige Größe: 9 x 14m).

Zur heutigen „Musikhalle“ großzügig erweitert und renoviert wurde es in den Jahren 1961, 1977/78 und 2022/23 . Damals wie heute sind die Rietenauer Musiker stolz darauf, ein eigenes Vereinsheim mit einem großen Saal zu besitzen.

1986 wurde die Jugendarbeit des Musikvereins in neue Bahnen geleitet: Gezielt werden seitdem Jahr für Jahre junge Menschen für die Blasmusik geworben und in Theorie und Praxis durch den Musikverein unterrichtet. Seit 1994 bildet man in Rietenau nicht nur an den klassischen Blasmusikinstrumenten aus, sondern betreibt auch mehrere Blockflötengruppen.

 

Musikhalle_Rietenau.jpg

​Im Jahr 2023 zählt der Musikverein Rietenau 250 Mitglieder, von denen gut 40 im großen Blasorchester aktiv sind. Das Ausbildungsangebot des Vereins wird zur Zeit von etwa 35 Jugendlichen genutzt.

IMG_2720.JPG

Kontakte zu Musikvereinen im Ausland pflegt man seit den 70er-Jahren zur Trachtenkapelle „Grenzland“ aus dem österreichischen Kaindorf und seit 1997 zur „Harmonie de Chemillé“ aus der Aspacher Partnergemeinde.

Unvergessliche Auftritte bei befreundeten Vereinen und Kapellen, wie 2010 bei der Trachtenkapelle Griesingen, sorgen für tolle Erinnerungen.

bottom of page